Samstag, 24. Januar 2009

Zwei Jahre Floristin

Gestern, am 23. Januar, habe ich 2 Berufsjahre als Floristin "gefeiert". Wie die Zeit vergeht! Ich weiß noch, wie alles vor vier Jahren anfing. Alles war so neu und aufregend. Zwei Jahre voller Adrenalin, Nervenzusammenbrüche (vielleicht etwas übertrieben), Zweifeln ob ich das je schaffe usw. lagen vor mir. 2 Jahre zur Berufsschule gehen und zwischen 18-jährigen sitzen als 34-jährige. Aber das hat alles so einen Spaß gemacht (auch die Schule und besonders die Schule). Da ich im Februar mit der Ausbildung angefangen habe, musste ich die Winterprüfung machen. Zum Glück war ich nicht alleine, denn außer mir mussten zwei die Prüfung nachholen und zwei weitere Mädels aus meiner Klasse hatten auch die Ausbildung verkürzt (eine von den beiden ist mir sehr ans Herz gewachsen, nicht war Schnucki?) Die praktische Prüfung besteht aus vier Teilen: Ein Strauß in 30 Minuten, der auch entsprechend aussieht (Göße/Aufwand); eine Pflanzschale in 30 Minuten mit vorgeschriebenen Ausmaßen; eine Steckarbeit als Raumschmuck in 40 Minuten auch in vorgeschriebenen Ausmaßen. Und dann die "Komplexe Prüfung" (90 Minuten). Da konnte man sich ein Thema aussuchen (ca. ein halbes Jahr vorher) z.B. Tischschmuck, Trauer, Raumschmuck oder Brautschmuck. Das Thema bekommt man 2 Wochen vor der praktischen Arbeit, da muss man dann einen Entwurf machen mit genauer Angabe der Materialien und mit Preisangaben und zwei Zeichnungen. Zwei Tage später ist die mündliche Prüfung, da muss man den Entwurf einer potentiellen Kundin verkaufen (vor dem Prüfungssausschuss). Dann zwei Wochen später, nach reichlich Üben aller Prüfungsarbeiten und potentiellem "an-die-Wand-schmeissen" der Übungsstücke, kommt die praktische Prüfung. Mein Thema war Tischschmuck.
Die Prüfungsaufgabe: "Ein Hochzeitspaar möchte nach der Trauung nur mit den zwei Trauzeugen Essen gehen in einem Restaurant, das sehr modern eingerichtet ist mit Edelstahl und viel Glas. Entwerfen Sie einen passenden Tischschmuck". Der Text ist jetzt nicht wortwörtlich so gewesen, aber entspricht dem Themeninhalt.
Und nun folgen die Fotos meiner Prüfungsarbeiten. Die Bilder sind zum Teil nicht ganz scharf, weil so viel Adrenalin an dem Tag durch meinen Körper floss, wie noch nie in meinem Leben. Vergiss Bungee-Jumping, mach 'ne Floristen-Ausbildung :)

Die Arbeitsproben








Die Komplexe Prüfungsaufgabe: der Tischschmuck










Ja, das war eine aufregende Zeit. Ich habe meine Prüfung sehr erfolgreich (1/1) bestanden und zu verdanken habe ich das meinem Chef und seiner Frau, die besten Ausbilder, die man haben kann. Manchmal hätte mein Chef sich am liebsten die Haare gerauft ("…zupfen Sie nicht so viel" – "…das muss aus dem Bauch kommen") und oftmals stand ich mir selbst im Weg, weil der Kopf manchmal zuviel denkt. Aber dank meines tollen Ausbildungsbetriebes und auch meines Ehrgeizes war alles mehr als erfolgreich, soviel hätte ich mir nie zu träumen gewagt. Wir haben 2007 dann auch noch zwei Auszeichnungen bekommen: beste IHK-Kammerbezirks-Prüfung und Landesbeste Prüfung der IHK Schleswig-Holstein! (Pressetext und Foto) Hihihi! Am Anfang der Ausbildung war ich schon froh, mir die deutschen geschweige denn die botanischen Namen der Blumen merken zu können.
Und der dritte Erfolg war, daß mein Chef mich übernommen hat, sogar Vollzeit. Für mich ist das alles nicht selbstverständlich, deshalb möchte ich mich hier auch noch mal bei meinem Chef und seiner Frau bedanken. Ich arbeite wirklich gerne da. Macht Riesen-Spaß! Im Februar nehme ich dann mal einen Monat Auszeit, weil der Winter an der Küste lang ist und ziemlich menschenleer im Gegensatz zum Sommer. Ist zwar nicht gut für die Finanzen, aber einen Monat Freizeit ist auch nicht schlecht :)
Man, das war mein längster Post bis jetzt. Ich hoffe, er hat Euch unterhalten hihihi!
Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!
Nordische Grüße, Beate

P.S.: Wenn ihr auf die Bilder klickt, könnt ihr die Details besser erkennen. Der Tischschmuck besteht aus 10 verschiedenen Gläsern. Viel Spaß beim Anschauen :)

Kommentare:

  1. wunderschöne Sachen hast du da zusammengestellt! mein Kompliment und herzliche Grüße, maren

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Beate!!
    Ich bin ja sprachlos!
    H E R Z L I C H E N
    G L Ü C K W U N S C H ! ! !

    Das ist so toll! Die Sachen sehen so super aus! Was ist den das für ein schwarzes Gewächs bei den Tischgestecken mit den cremefarbenden Rosen? Sieht aus wie Koralle! Oder so!

    Nach der Hochzeitstafel gefällt mir die Schale/Gesteck mit den hellen Narzissen, Muscaris und dem Efeu sehr sehr gut!

    Ich glaube Dir sofort das all das total aufregend war und ich dachte Du wärst hinterher ohne Job!Weil das wär doch schade, wenn man was neues wagt und dann geht´s nicht weiter. Mit Stempeln gehen meintest Du dann die Auszeit?

    Dann entspann Dich und genieße die Zeit!
    Übrigens war deine Jeans-Rosen-Tasche ja flott verkauft, gell?

    Glg,Bianca

    P.S:Auf dem Zeitungsbild stehst Du ganz rechts?

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Beate, wow, was für schöne Blumengestecke!!! Ich glaube, ich muss auch noch eine Ausbildung machen :0)))! Es ist bestimmt der schönste Beruf der Welt!!!
    Ganz liebe Grüße Barbara

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Beate, da kann ich dir nur ein dickes Kompliment machen.
    Diese Bilder sagen alles!!!

    Wunderschöne Blumengestecke.

    LG Christine

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschöne Kreationen!
    Und total interessant, Deinen Werdegang zu lesen.

    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag.

    Gela

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Beate,
    herzlichen Glückwunsch zum Zweijährigen!!
    Ein super schöner und informativer Post....man weiß als Laie ja viel zu wenig über all diese Dinge...jetzt sind wir viel schlauer !!!
    Deine Gestecke sehen wunderschön aber auch teilweise sehr arbeitsaufwendig aus.
    Die Tischdeko ist total mein Geschmack!!
    Liebste Herzblattgrüße
    Iris

    AntwortenLöschen
  7. Herzlichen Glückwunsch! Ein kleines Jubiläum im Traumberuf! Hut ab, Deine Prüfungsarbeiten gefallen mir allesamt richtig gut - da hat sich der Umstieg auf jeden Fall gelohnt! Ich finde es sehr mutig, sich noch Mal auf eine Lehre einzulassen und seinen Traumberuf zu erlernen von der Pike auf. Kann mir gut vorstellen, dass es komisch ist zwischen lauter Küken zu sitzen - das allein macht einem schon irgendwie Leistungsdruck, könnte ich mir vorstellen.

    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  8. Gratuliere Dir, das Du es Dir getraut hast Deinem Traum zu folgen und es durchzustehen, die Ausbildung zu machen! Die Arbeiten sind wunderschön und ich kann Dich nur wieder bestärken, das Du das richtige getan hast und sehr sehr stolz auf Dich sein kannst!
    Sonnige Grüße aus Ö,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  9. herzlichen Glückwunsch, eine tolle Leistung hast du da vollbracht,
    die Gestecke sind wunderschön, so filigran und doch kompakt
    wie sehr sich da doch die Zeiten ändern;

    so froh über den Vollzeitberuf, dies ist sehr selten, meist sind es 400Euro Kräfte, die nur bezahlt werden können-

    meine frühere Schwiegertochter hat auch Floristin gelernt und auch sie hat viel Ergeiz und eine große Kreativität, auch sie hatte eine sehr gute Prüfung-
    leider ist sie weit verzogen und hat in Süddeutschland sich selbstständig gemacht,
    aber es ist nicht einfach und es gibt oft Durststrecken...
    aber meine Enkelin berichtet immer und sie hilft dann auch gerne mit.

    beeindruckt hat mich immer, wie schnell sie die tollsten Sträuße zusammenstellte und mit den ungewöhnlichsten Details verschönert hat und auch immer genau berechnete,

    Dir an diesem so kreativen, aber leider auch für die Hände so anpruchsvollen Beruf, viel Freude und Erfolg
    Frauke

    AntwortenLöschen
  10. Da kann ich nur sagen: Herzlichen Glückwunsch. Du hast ja phantastische Sachen gezaubert.
    Kann mir vorstellen, dass dir der Beruf Spaß macht. Ich sag immer: in meinem nächsten Leben werde ich Floristin. Ich bin jetzt seit 17,5 Jahren Augenarzthelferin und das hat ja überhaupt nichts mit Kreativität zu tun. Du hast meinen Traumberuf. LG Bianca

    AntwortenLöschen
  11. meine Güte wie schöööön und wie traum-haft, dass in den heutigen angeblich so schrecklichen Zeiten jemand den Mut hat, ihren Traum umzusetzen! ich bin fast ein bisschen neidisch, liegen hier rund um unser Haus Eukalyptuszweige, Jakobsmuscheln, einige Treibholz"objekte", Schieferstückchen... und was mach ich draus??? NIX, ich kann sie einfach nicht hübsch drapieren. Schon gar nicht so edel und komplex wie deine floralen Kunstwerke. Congratulations aus Südwest-Irland! Eliane

    AntwortenLöschen
  12. Ursprünglich wollte ich auch mal Floristin oder Gärtner/in werden. Aufgrund meiner vielen vielen Allergien ging das aber leider nicht. Deine Sachen sind Wunderschön geworden.Klasse Beruf, der würde mir auch sooooo viel Spass machen.... LG Angelika

    AntwortenLöschen
  13. Wow, Beate.
    Das ist ja richtig beeindruckend und wunderschön, was Du da gezaubert hast.
    Herzlichen Glückwunsch zu Deiner Traumprüfung und uns hoffentlich noch ganz viele schöne Foto´s von Deinen nächsten Gestecken.

    Ganz liebe Grüße
    Britta

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deine Nachricht :)