Mittwoch, 28. April 2010

Kleiner Einblick in meinen Garten

Botanische Tulpen


Drache "Traumichnicht" mit Lenzrose und Akelei


Zwei neue Akeleien haben Einzug gehalten



Falls ihr euch wundert, warum meine Akelei schon blüht: ich habe sie aus dem Laden mitgebracht. Sie stammen ganz frisch vom Großmarkt und sind vorgezogen ;o)

"Madame" freut sich über die Perlhyazinthen und hat über Winter irgendwie 'nen Bartansatz bekommen :o)


Meine Lieblings-Gartengeräte: Pflanzschaufel und kurzer Staudenspaten von "Sneboer". Die habe ich mir mal zu Weihnachten gewünscht. Super Qualität (aber teuer). Da biegt sich aber auch nix um, wenn man die Schaufel in die lehmige Erde sticht (wie meine alten Schaufel von "Ga." und "Wo." – ihr wisst schon). Bestellen kann man sie z.B. hier.



Kommentare:

  1. Ha! Und ich habe gedacht ihr hättet so ein mildes Klima, das die Akelein schon blühen! Wir haben die überall im Garten, weil wir die sooo toll finden!
    Ich hoffe die kommen dieses Jahr auch wieder...nicht das sie unseren Wühlmäusen geschmeckt haben ;)

    Tolle Foto´s hast Du gemacht. "Schmeckt" schon so nach Sommer.

    Liebe Grüße,Bianca

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Beate,

    das sieht ja schon wunderschön aus in Deinem Garten! So richtig frühlingsfrisch. Nun geht ja endlich die Zeit los, wo immer was neues seine Blüten öffnet - das ist soooo herrlich!

    Dein Garten ist so toll - ich hoffe, Du versorgst uns fleißig weiter mit Bildern!

    Liebe Grüße
    Britta

    AntwortenLöschen
  3. Hinsichtlich der Akelei wollte ich schon ins Grübeln verfallen, habe dann aber die Erklärung gelesen. Die Farben sind so zauberhaft.

    Ich bin gespannt, in welchen Farben meine Akeleien blühen. Letztes Jahr habe ich sie als Minipflanzen von meinem Vater bekommen, und jetzt sind sie ordentliche Stauden geworden.

    Viele Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  4. Schöne Garteneinblicke!
    Lg Luna

    AntwortenLöschen
  5. Ui, wie nett, dass Du an mich gedacht hast! Für ein rotes Pferdchen war der Preis so mittelmäßig. Neu sind sie natürlich teurer, aber gebraucht bekommt man die roten Dalapferde eben sehr häufig. Die Touristen kaufen immer die traditionellen roten. Dann hängt es davon ab, wie sehr einem die Farben gefallen, denn von Jahr zu Jahr ändert sich die Bemalung etwas.
    Ich besuche morgen endlich wieder einen Flohmarkt und hoffe, dass ich auch fündig werde!

    Liebe Grüße
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen
  6. oh dein garten ist die wucht!
    da macht das bilder anschauen schon spaß! danke
    Anca

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deine Nachricht :)