Mittwoch, 16. März 2011

Antwerpen Teil II…das Rubens-Haus

Leider nur von Außen, weil man drinnen nicht fotografieren durfte. Aber auch von Außen war es recht ansehnlich. Man sieht gleich, das Peter paul Rubens schon zu Lebzeiten seine Gemälde gut und teuer verkauft hatte.






Der Garten war natürlich noch total "nackig" :o) Außer einer Lenrose war nichts blühendes zu sehen. Aber schön angelegt ist er auf jeden Fall.





Wer mehr wissen möchte über Peter Paul Rubens, hier geht's lang zur Rubenshuis-Homepage

Im nächsten Post machen wir dann einen Abstecher nach Brüssel ;o)

Kommentare:

  1. Ich LIEBE!!!!!!!!!!!Antwerpen!!!!!! und bin sooooooo neidisch auf Dich glückliche, ich will auch dorthin! LG Alice

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Beate,

    danke für die herrlichen Bilder. Ich mag noch mehr davon sehen ! Was für ein schönes Anwesen, leider inmitten hässlicher Hochhäuser. Erst gestern hab ich noch gedacht, dass es heutzutage ein Künstler sehr schwer hat aus der Masse herauszustechen. Was für eine Berühmtheit Rubens schon damals gewesen sein muss, als es noch kein Internet und TV gab und man nur durch Mundwerbung über sein Talent berichten konnte.

    Ich geh jetzt mal auf seine Homepage und warte gespannt auf Deine Bilders !

    Eve

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deine Nachricht :)