Donnerstag, 6. Dezember 2012

Adventskranz ganz anders

Eigentlich kann man da gar nicht Adventskranz zu sagen. Es ist ein langes Brett umlegt mit einem Blech mit ausgestanzten Sternchen. Statt 4 Kerzen habe ich 7 Teelichtgläser aus Bauernsilber reingestellt.


Wenn ich zuhause "Gestecke" arbeite, dann sind die meist alles andere als gesteckt, sondern nur "gelegt". Ich lege kurze Tannenzweige, bemooste Zweige, Islandmoos, Wurzeln, Zapfen und silberne Kugeln einfach so zwischen die Gläser. Das gefällt mir momentan am besten.


Leider trocknet die Tanne durch die Ofenwärme sehr sehr schnell ein. Wenn man allerdings Nobilistanne verwendet (die nichtnadelnde Edeltanne), dann rieseln die Nadeln nicht ab.


Mein Favorit dieses Jahr sind gekalkte Zapfen. Absolut cool :)


Über dem Tisch hängt noch ein schwarzes Drahtgestell, unter das ich weißgesprühte Korkenzieherhasel-Zweige gehängt habe und daran hängen gekalkte Zapfen, Eiszapfen aus Glas und Glaskugeln. So richtig schön winterlich :)
Ich hoffe, ich konnte euch wieder ein bisschen inspirieren :) Bis morgen!

1 Kommentar:

  1. Wow, gekalkte Zapfen, diesen Tipp muss ich mir merken. Liebe Beate Dein Kranz ist wirklich bezaubernd :)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deine Nachricht :)