Sonntag, 16. Dezember 2012

DIY: Shabby Springbock

Heute gibt's die Fortsetzung zum letzten Post (guckst du hier). Die Vorlage von dem Springbock findet ihr am Ende dieses Posts

Den Springbock nach Vorlage aufzeichnen und ausschneiden. Hierfür eignet sich ein Schablonenmesser am besten, weil er so feine Rundungen hat. Eine Nagelschere geht aber auch.


Für das Geweih ein Loch in den Kopf bohren, so das zwei Silberdrähte durch passen.


Den Silberdraht mit Hilfe einer Schmuckzange zum Geweih biegen. Dafür die Vorlage zu Hilfe nehmen.


Nach der letzten Biegung den Draht ein komplett der Geweihlänge nach zurückführen und mit einem Seitenschneider abschneiden.


Nun das erste Drahtende vorsichtig durch das Loch am Kopf stecken, danach das zweite. Die Enden miteinander verbiegen. Das ist etwas knifflig und man musst aufpassen, das das Loch nicht einreisst. Wer eine bessere Lösung findet: ich bin ganz Ohr ;)


Darauf achten, das die Geweihenden nach vorne zeigen.


Den Springbock wie im vorherigen Post mit Decoupage-Kleber am Rand einstreichen und mit Glitzer bestreuen. Nach dem Trocknen noch ein farblich passendes Band ans Geweih binden, aufhängen, fertig!


Viel Spaß beim Nachmachen! Schickt mir doch mal Fotos oder einen Hinweis auf euren Blog, wenn ihr aus meinem DIY etwas gemacht habt. Ich würde mich sehr freuen :)


Und hier ist die Vorlage:




Kommentare:

  1. Schaut das niedlich aus!!!!
    Leider bin ich für solche Drahtarbeiten zu dämli.... äääh... ungeschickt. Keine Ahnung warum, aber man kann nicht alles können! ;)
    Macht nix, ich kann es mir ja hier ansehen!

    Liebe Grüße
    Britta

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für die tolle Vorlage. Wird mal im Inspirationen-Ordner abgelegt und wer weiß, vielleicht werkle ich die Geweihtiere bald mal nach... ♥
    Viele Grüße von Anni

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deine Nachricht :)