Donnerstag, 10. Januar 2013

Hihihihihihi.......

....eure Schweden-Erlebnisse sind einfach nur komisch und supertoll! Hab köstlich gelacht und mich so manchesmal wieder erkannt. So was erlebt man nicht nur beim Schweden, wenn man entsprechend "veranlagt" ist ;) Ich hätte da noch ne Geschichte:

Als ich den Abschluß zur Floristin in der Tasche hatte (ich hab ne Prüfung im Winter gemacht), sollte ich im Sommer mit meiner Chefin nach Lübeck zur Ehrung der Landesbesten und meine Auszeichnung abholen. Das ganze fand im festlichen Rahmen statt. Wir haben uns also aufgerüscht, waren etwas spät dran, weil wir bis 18 Uhr gearbeitet hatten und erst noch ca. 40 Minuten fahren mussten. In Lübeck angekommen mussten wir nun einen Parkplatz finden. Am besten gleich in der Nähe der Veranstaltung, denn die Zeit war ja knapp. Mir kam die Idee, auf dem nahegelegenen Parkdeck eines Sportkaufhauses zu parken. Mir hätte schon eine böse Vorahnung kommen müssen, als wir in einen Auto-Fahrstuhl!!!! fahren mussten, um auf das Parkdeck zu kommen. Mann, war mir mulmig! Fahrstühle sind mir sowieso nicht geheuer. Und dann in so'n enges Ding mit Auto! Iiih! Ging aber gut :) Wir haben also oben geparkt und dann nichts wie hin zur Landesbestenehrung! Die Zeit war knapp und ich SEHR aufgeregt (wann kriegt man schon mal ne Auszeichnung). Der Abend war sehr schön und ging auch schnell zu Ende. Wir gehen also wieder zum Kaufhaus mit dem Parkdeck, um das Auto zu holen. Doch siehe da: das Parkdeck war geschlossen!!! Es schließt nämlich dann, wenn das Kaufhaus zu macht. Ha ha!!! Und da stand sogar ein Schild, auf dem das geschrieben stand! Es gab keine Möglichkeit, an mein Auto ranzukommen. Also mussten meine Chefin und ich den Chef anrufen, ob er uns nicht abholen könnte aus Lübeck. Der war natürlich schwer begeistert :D denn es war ja auch schon etwas später am Abend. Er hat's dann aber gemacht :) Am nächsten Tag musste ich mir noch jemanden organisieren, der mich nach Lübeck fährt, damit ich mein Auto abholen konnte. Der Spaß hat mich dann auch noch 20,- Parkgebühren gekostet! Supie! Wir lachen heute noch über die Geschichte ;)


Ja, da hab ich dann ja auch gleich die Überleitung zur zweiten Neuerung in diesem Jahr :) Ich hatte nämlich am 31. Dezember meinen letzten Arbeitstag im Blumenladen. Nach 7 Jahren (inkl. Ausbildung) habe ich mich entschlossen, einen neuen beruflichen Weg zu gehen. Es war eine wunderschöne Zeit im Blumenladen. Ich habe dort viel gelernt, hatte viel Spaß und natürlich auch ne Menge Arbeit ;) In meinem neuen Job kann ich alles, was ich je beruflich gemacht habe (Schauwerbegestalterin, Mediengestalterin, Floristin) einbringen und werde auch da noch eine Menge neuer Dinge dazu lernen. Ich arbeite zukünfig im Betrieb meiner Familie mit, der so garnichts mit Blumen zu tun hat :) Aber die Floristik wird auch zum Zuge kommen :)

Also dann: auf ein Neues! :) Es bleibt spannend!

Kommentare:

  1. Hallo liebe Beate, ich habe es geahnt und freue mich für Dich....es wird ganz sicher auch Dir sehr viel Freude machen und gemeinsam seid ihr stark - Du mit Deinen kreativen Ideen - den vielen Dingen, die sich zeigen lassen können und so wird alles schöner - auch weiblicher - bunter und wo eine Frau in einem solchen Betrieb sowas wie Seele wird.....ich könnte Dir jetzt gaaaaanz viel über meine Lappentopftipperin erzählen und Du würdest - nicht Deine Talente - aber sehr viel vergleichbares erfahren ;-)
    Wuff und LG
    Aiko

    AntwortenLöschen
  2. Ich freue mich für Dich liebe Beate!

    LG Mara

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Beate,
    Eine lustige Geschichte und ich bin gespannt was Du von Deinen neuen beruflichen Wegen berichten wirst. Ich wünsche Dir viel Freude und Erfolg.
    Viele Grüße aus Hamburg
    Anja

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Beate,
    das ist ja auch wieder eine tolle Geschichte. Aber das hatten wir auch schon in HL, allerdings Samstag Nachmittags, als die Geschäfte schon um 14.00 Uhr schlossen und das Parkhaus dazu um 15.00 Uhr. Jedoch hatte die Polizei nebenan einen Schlüssel und hat uns dann erlöst. Eine Packung Kaffee, die wir zufällig gekauft hatten, reichte als Dankeschön.

    Für Deinen neuen Job wünsche ich Dir viel Erfolg. Das hört sich ja sehr spannend an. Ich weiß, was es heißt in einem Familienbetrieb zu arbeiten. Auch ich bringe da alles, was ich gelernt habe, mit ein.
    Ein schönes Wochenende wünscht Dir Lydia

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Beate,

    ich wünsche Dir viel Erfolg und Freude bei Deiner neuen Tätigkeit.

    Herzliche Grüsse
    Anupa Gabriele

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Beate,
    das ist ja eine tolle Geschichte mit dem Parkhaus. Gut, dass du jetzt darüber lachen kannst. In dem Moment hast du dich bestimmt geärgert.

    Ein neues Jahr, eine neue Herausforderung. Ich finde es toll, dass du den neuen Schritt wagst. Und dann auch noch im Familienbetrieb, was kann da schon schiefgehen.
    Ich wünsche Dir auch jeden Fall von Herzen viel Erfolg.
    Liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
  7. Na, das Auto stand wenigstens sicher ;)

    Ich wünsche Dir ganz viel Spaß und Erfolg bei deinem Neustart!

    Liebe Grüße,Bianca

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deine Nachricht :)