Mittwoch, 26. Juni 2013

Guerilla-Gardening

Als ich früher oft mit dem Hund in Feldwegen oder Parks unterwegs war, habe ich oft gedacht, daß viel zu wenig Blumen am Wegesrand und auf den Wiesen blühen. Dabei gibt es so viele schöne heimische Wildblumen, die gerade für Bienen, Schmetterlinge und Humeln wichtig sind. Ich habe mal gelesen, daß Goethe auf seinen Spaziergängen immer Veilchensamen in der Tasche hatte und sie "heimlich" ausstreute. Tolle Idee!

"Guerrilla-Gardening" greift diese Idee auf und ich finde das super :) Guerilla-Gärtner bepflanzen brachliegende,verwilderte ungepflegte öffentliche Flächen auf eigene Kosten und kümmern sich darum. Nicht unbedingt in Feldwegen, sondern eher in Städten. Hier findet ihr Infos darüber. Jeder kann zum Guerilla-Gärtner werden.

Eine einfache Form des Guerilla-Gärtnerns, eher nach Goethes Art, sind Saatbomben. Ich habe davon in einer Zeitschrift gelesen und da wurde auch von einer Manufaktur berichtet, die diese Saatbomben herstellt. Ich war sofort begeistert. Saatbomben sind kleine Lehmkugeln, in die Wildblumen-Saat eingearbeitet ist. Das hat den Vorteil, das die Saat vom Wind nicht fortgetragen wird und Vögel nicht so schnell dran kommen. Die Saat hat dann auch gleich den Nährboden und muss nur noch von Petrus gewässert werden :)


Ich hab mir gleich welche bestellt :) Wir haben neben unserem Gebäude einen "Wilde Wiese-Grünstreifen", der sowieso schon schön blüht, aber ein paar Blumen mehr können ja nicht schaden. Hier kann man die tollen Lehmkugeln bestellen. Die Lieferung ging wirklich fix und man kann mit PayPal zahlen. Verteilt sind die Kugeln auch schon und Regen gab's ja genug in den letzten Tagen. Mal sehen, was daraus wird ;)

Übrigens: Hier habe ich eine Anleitung gefunden, wie man die Seedballs/Seedbombs/Saatbomben (wie sie auch immer heißen) selbermachen kann. Ist ne tolle Idee, um Kindern die Natur näher zu bringen, finde ich.

Happy gardening :)





P.S.: Zur Vorbeugung eine Info: das hier soll keine Werbung sein, ich finde nur die Idee so klasse und wollte das mal unbedingt mitteilen:)

Kommentare:

  1. Herzlichsten Dank für Deine lieben Worte.
    Ja, die Schafe...die mähen hier die ganze Zeit und setzen mir Flausen in den Kopf...allein, es fehlt Zeit, Kraft und Muße, aber wer weiss...
    Danke jedenfalls und liebe Grüsse,
    Nicole von Stil

    AntwortenLöschen
  2. Das ist doch keine Werbung, das ist Wissenserweiterung, liebe Beate. Die Idee finde ich klasse.

    fröhliche Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  3. Hihi. Denn ich finde es auch klasse, bei uns gab es auf den HessenTag an einem Parteistand solche Saatbomben, Na rate mal wer förmlich gebettelt hat mehrere mitnehmen zu dürfen .....ICH
    LG Anca

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deine Nachricht :)