Freitag, 11. April 2014

Schmuck by Seaside-Cottage

SO! Jetzt ist Frau Seaside-Cottage auch noch unter die Schmuckdesigner gegangen :) Man muss halt alles mal ausprobieren, oder? Und wenn's Spaß macht und man mit dem Ergebnis zufrieden ist, dann kann man das doch mal weiter verfolgen... Ein Vorteil für mich dabei ist: man kann es auch mal während des Fernsehguckens machen (während gerade GNTM läuft....so, jetzt habe ich mich auch noch geoutet ;))

Eine Kette, zwei Armbänder und ein Charm sind entstanden.


Durch das Perlenauffädeln sind zwei kleine Nachtschichten entstanden....schwupps war es 2 Uhr nachts....upps :)


Schuld an dem neuen Hobby ist der "Kaffeeröster", der im letzten Jahr eine Perlenbox mit Buch angeboten hatte. Meine ersten Ketten, die daraus und aus ein paar zugekauften Silberperlen entstanden sind, habe ich jetzt wieder auseinander genommen und was Neues daraus gemacht.


Jetzt sind es Schmuckstücke geworden, mit denen ich mich identifizieren kann und die ich auf jeden Fall selbst tragen werde. Und vielleicht wandert demnächst etwas davon in meinen Shop. Ich habe mir heute Materialnachschub besorgt ;)


Zwei weitere, schwarz-silberne Armbänder werde ich gleich wieder auseinandernehmen. Von denen bin ich nicht so überzeugt. Wenn ich etwas mache, dann will ich auch 100%ig dahinter stehen können. Aber das geht uns Kreativen ja allen so, oder? ;)


Bevor ich mich jetzt wieder vor die Perlen (und den Fernseher) schwinge, muss ich euch noch schnell erzählen, daß ich am vergangenen Sonntag endlich mal ein paar liebe Bloggerinnen live und in echt und zum Anfassen kennen lernen durfte. Mein Superheld ist mit mir nach Reinfeld gefahren, wo Katja und Christiane von "Rideaux Suedois" ihren wundervollen Frühlings-Markt veranstaltet haben. Mit dabei waren auch Nell, Anja, Petra, Bea und nellirabelli, die ganz bei mir in der Nähe wohnt und einen Stoffladen hat, den ich demnächst mal besuchen werde ;) Und kennenlernen durfte ich auch die wundervolle Tracey-Ann, die sich zusammen mit ihrem Mann und Eva vom weit entfernten Köln extra auf den Weg in den hohen Norden gemacht hat. Und Tini hat mich auch gleich so herzlich begrüßt, als ob man sich schon immer kannte :) Auf den Blogs der lieben Mädels könnt ihr auch jede Menge Fotos bewundern, denn ich Doofie hatte meine Kamera nicht dabei und überhaupt wäre ich wohl zu schüchtern gewesen, um überhaupt Fotos zu machen. Ja, ich bin schüchtern!!! Mit 43 Jahren immer noch. Und ich war auch beim Treffen der Mädels total aufgeregt :) (hoffentlich hab ich keinen Mist erzählt). Es war jedenfalls TOTAL schön und zum nächsten Markt komme ich auf jeden Fall auch.

Ach ja, bevor ich's vergesse: meine kleine aber feine Frühlingsmarkt-Beute:


Wenn ich mir im Nachhinein die Fotos der Mädels anschaue, hätte ich noch mehr kaufen können. Aber wie gesagt: ich war so aufgeregt :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deine Nachricht :)